Studien

Studien

Medizin ist eine Wissenschaft, die vor allem von Erkenntnissen profitiert – und dadurch auch unsere Patienten*innen. Um die Forschung und damit den Fortschritt voranzutreiben, nehmen wir als Lungenkrebszentrum an deutschlandweiten Studien teil. Ziel dabei ist es, das Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern und ggf. sogar zu revolutionieren.

An den folgenden Studien nehmen wir teil:

VARGADO-Studie:

Diese nicht-interventionelle Studie (Beobachtungsstudie) fokussiert Patient*innen mit einem fortgeschrittenen oder metastasierenden Adenomkarzinom. Ziel dieser ist die Wirksamkeit und Verträglichkeit der zugelassenen Therapiekombination (Vargatef® plus Docetaxel) zu untersuchen.

Pleuratumor-Register

Das Pleuratumor-Register dient der Verbesserung der chirurgischen Behandlung von bösartigen Tumoren des Brustfells. Der Schwerpunkt des Registers liegt dabei auf dem malignen Pleuramesotheliom und dem Thymom / Thymuskarzinom mit pleuraler Aussaat (Masaoka-Koga-Stadium Iva). Ziel ist die Bundesweite Erfassung der operativen Tätigkeit bei malignen Pleuratumoren, die Qualitätssicherung im Bereich der operativen Versorgung maligner Pleuratumoren sowie die Evaluierung/Standardisierung neuer Therapiekonzepte (z.B. HITHOC). Zusätzlich werden die Daten als Basis für möglich Studien genutzt.

Crisp (Clinical Research Platform)
(In Kooperation mit der Gemeinschaftspraxis für internistische Onkologie und Hämatologie Rheine)

CRISP ist ein Studienregister in Deutschland, dass alle Behandlungsweisen sowie Angaben zum wahren Leben der Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs untersucht. Das Studienregister Studie fokussiert Patient*innen mit einem fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs.