Medizinische Kliniken

Leistungsspektrum der Medizinischen Kliniken

Medizinische Klinik I
Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie und internistische Onkologie

Schwerpunkte:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Bauchspeicheldrüse der Gallenblase und der Leber (Gastroenterologie/Hepatologie)
  • Tumorerkrankungen (Hämatologie und internistische Onkologie)
  • Infektionserkrankungen

Medizinische Klinik II
Klinik für Kardiologie und Angiologie

Schwerpunkte:

  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung)
  • Herzmuskel-Erkrankungen, angeborene und erworbene Herzfehler und Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kreislauferkrankungen, insbesondere Bluthochdruck

Medizinische Klinik III
Klinik für Diabetologie, Endokrinologie, Nephrologie u. Rheumatologie

Schwerpunkte:

  • Behandlung des diabetischen Fußsyndroms im interdiszplinären Team inkl. der technischen Orthopädie
  • Stoffwechselentgleisungen bei allen Formen des Diabetes mellitus wie z. B.: Typ-1-Diabetes; Typ-2-Diabetes; Diabetes, der durch andere Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse entsteht (pancreopriver Diabetes); Diabetes in der Schwangerschaft
  • Behandlung der diabetischen Folge-Erkrankungen wie z. B.: Diabetische Nephropathie (Nierenfunktionsstörung), Diabetische Neuropathie (Nervenstörung) an Organen und Extremitäten

Medizinische Klinik IV
Klinik für Geriatrie und Palliativmedizin

Schwerpunkte:

  • Akutgeriatrie, die alte Menschen in ihrer Multimorbidität gezielt medikamentös und auch physiotherapeutisch sowie ergotherapeutisch behandelt
  • gesamte internistische Diagnostik inkl. Intensivmedizin, Endoskopie, Farbdoppler-Untersuchungen des Herzens und der verschiedenen Gefäßareale
  • Palliativmedizin dient der Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität des Kranken und seiner Angehörigen sowie nahe stehender Personen

Medizinische Klinik V
Klinik für Pneumologie und Thoraxonkologie

Schwerpunkte:

  • Atemwegserkrankungen inklusive allergischer Erkrankungsbilder
  • pulmonale Erkrankungen inklusive Infektionen und umwelt- und berufsassoziierte Lungenerkrankungen
  • Erkrankungen der Pleura und des Mediastinums
  • Erkrankungen der Atemmuskelpumpe inklusive der akuten Ateminsuffizienz
  • schlafassoziierte Erkrankungen
  • bösartige Erkrankungen des Thorax inklusive des Bronchialkarzinoms

Leitfaden Medizinische Klinik I

  • Priv.-Doz. Dr. med.
    Ralf Keller
    Klinik für Innere Medizin,
    Gastroenterologie,
    Hämatologie und
    internistische Onkologie
Dr. med. Keller

Themen, die mit Ihnen erarbeitet werden:

  • Allgemeine Innere Medizin
  • Gastroenterologie, gastroenterologische Notfälle, gastroenterologische Onkologie
  • Hämato-/Onkologie
  • Aufgaben in der Inneren Medizin (allgemein)
  • Anamnese und Befunderhebung
  • Supervision bei Anamnese und Befunderhebung
  • Patientenvorstellung in der Visite, Röntgenbesprechung
  • Arztbrief verfassen

Beschreibung der Arbeitsbereiche:

  • Frühbesprechung: Röntgenbesprechung, Tagesplanung 
  • Stationsvisite: Körperliche symptombezogene Untersuchung, Wertung sämtlicher Befunde, Planung von Diagnostik und Therapie
  • Notaufnahme: Anamnese, Untersuchung, Sonografie, Blutabnahme, Erstversorgung
  • Station: Geplanter Erstkontakt, Anamnese, körperliche Untersuchung, Blutabnahme, Aufklärungsgespräche
  • Endoskopie: ÖGD, Koloskopie, ERCP
  • Sonographie: Abdomensonographie, Punktion von Pleura-Erguss und Aszites, Organpunktion

Praktische Fähigkeiten/Aufgabenstellung:

  • Betreuung eigener Patienten am Ende des Tertials (Ziel: B, ggf. C)
  • Blutentnahme, Bedside-Test optional (Ziel: C)
  • Endoskopische Diagnostik und Therapie (Ziel: A)
  • Sonographie (Ziel: A, ggf. B)
  • Punktion von Pleura-Erguss und Aszites (Ziel: A, ggf. B)
  • Organpunktionen (Leber, Knochenmark) (Ziel: A)

A: zugesehen B: unter Anleitung durchgeführt C: selbstständig durchgeführt

Leitfaden Medizinische Klinik II

 

  • Priv.-Doz. Dr. med.
    Hans-Jacob Odenthal
    Klinik für Kardiologie
    und Angiologie
Dr. med. Odenthal

Lerninhalte Station/Funktionsabteilung:

  • Anamnese-Erhebung mit Schwerpunkt Kardiologie und Angiologie
  • Erhebung des vollständigen körperlichen Untersuchungsbefundes
  • pathophysiologisch basierte Diagnostik mit Behandlungsplanung
  • Visitentätigkeit, medikamentöse Behandlungsstrategien
  • Indikation, Durchführung von:
  • Reanimationsmaßnahmen/Beatmungsverfahren
  • intensiv-medizinische Behandlungen
  • Herzschrittmacher- und Defibrillatortherapie
  • PTCA, Elektrophysiologische Ablationstechniken
  • Therapeutische Verfahren in Kardiologie und Angiologie
  • Diagnostik in Kardiologie und Angiologie
    Indikation, Durchführung und Interpretation von:
  • Langzeit- und Belastungs-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Herzkatheterdiagnostik
  • Elektrophysiologische Diagnostik
  • periphere Farbduplexuntersuchungen
  • Lungenfunktionsdiagnostik

Beschreibung der Tageselemente/Arbeitsbereiche:

  • OA und CA-Visiten: Patientenvorstellung, Planung und Besprechung spezieller diagnostischer und therapeutischer Schritte
  • Station-/Bedside-Teaching: Körperliche Untersuchung, Planung von
    Diagnostik und Therapie, Therapieverlaufskontrolle
  • Funktionsdiagnostik: Indikation, Durchführung und Ergebnisinterpretation
    Herzultraschall (auch praktische Übungen)
  • Röntgenbesprechung: Befundung tagesaktueller Röntgenbilder
  • Klinikinterne Besprechung: Ergebnisse/Aufnahmen des Tages
  • Herzkatheterdemonstration: Demonstration und Analyse von Herzkatheteruntersuchungen des Tages mit weiterer Therapieplanung

Praktische Fertigkeiten/Aufgabenstellung:

  • Betreuung eigener Patientenzimmer am Ende des Tertials (Ziel: C)
  • Belastungs-EKG (Ziel: B)
  • Farbduplexsonographie Carotis (Ziel: B)
  • Kipptischuntersuchung (Ziel: B)
  • Farbdopplerechokardiographie (Ziel: B)
  • Coronarangiographie (Ziel: A)
  • PTCA (Stent-Implantationen) (Ziel: A)
  • Elektrophysiologie (Ziel: A)  

A: zugesehen B: unter Anleitung durchgeführt 
C: selbstständig durchgeführt

Leitfaden Medizinische Klinik III

  • Prof. Dr. med.
    Maximilian Spraul
    Klinik für Diabetologie,
    Endokrinologie, Nephrologie
    und Rheumatologie
  • Dr. med.
    Armin Koller
    Techn. Orthopädie

Themen, die im Rahmen von Station, Aufnahmen, Diagnostik, Ambulanz, OP Bedside-Teaching mit Ihnen erarbeitet werden:

Diabetologie, Nephrologie, Apoplexbehandlung

  • Internistische klinische Untersuchung
  • Diabetes-Therapien
  • Teilnahme an strukturierten Diabetes-Therapien und Schulungsprogrammen für Patienten (z. B. Typ-1- und Typ-2-Diabetes sowie Insulinpumpen)
  • Diagnostik von Fußläsionen (pAVK, neurologisch, Infektion)
  • Allgemeine Wundbehandlung
  • Diagnostik und Therapie von multimorbiden Patienten mit Diabetes mellitus (z. B. Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz)
  • Internistische Diagnostik-Verfahren (Doppler Fußarterien, Duplex-Carotiden, Sonographie Oberbauch, Echokardiographie, Gastroskopie)
  • Dialysebehandlung

Interdisziplinäre Diabetes-Fuß-Station

  • Internistische und orthopädische klinische Untersuchung
  • Diagnostik von Fußläsionen (pAVK, neurologisch, Infektion)
  • Allgemeine und spezielle Wundbehandlung
  • Diabetes-Therapien
  • Diagnostik und Therapie von multimorbiden Patienten mit Diabetes mellitus (z. B. Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz)
  • OP-Teilnahme Fußoperationen
  • Orthopädie Schuhtechnik und weitere Hilfsmittel
  • Ambulante Betreuung von Patienten mit Diabetes und diabetischem
    Fußsyndrom in der Schwerpunktpraxis

Praktische Fertigkeiten/Aufgabenstellung

  • Betreuung eigener Patienten am Ende des Tertials (Ziel: B, ggf. C)
  • Diagnostik und Therapie von diabetischen Fußwunden (Ziel: B)
  • Doppler Fußarterien C, Oberbauchsonographie (Ziel: B)

A: zugesehen B: unter Anleitung durchgeführt 
C: selbstständig durchgeführt

  • Duplex Carotiden, Echokardiographie, Gastroskopie, Dialyse (Ziel: A)
  • Differentialtherapie Typ-1- und Typ-2-Diabetes (Ziel: B)
  • Verbandswechsel einschl. Beurteilung einer Wunde (Ziel: C)
Diabetologie / Nephrologie / Apoplexbehandlung
Technische Orthopädie

Leitfaden Medizinische Klinik IV

  • Dr. med.
    Angela Grote-Reith
    Klinik für Geriatrie
    und Palliativmedizin

Praktische Fähigkeiten

  • alle erlernen Grundkenntnisse in Sonographie und Gastroskopie, EKG, geriatrischem Assessment, typisch geriatrischen Syndromen
  • viele erhalten Kenntnisse in der Arztbriefschreibung, Echokardiographie,
    Venendoppler, Carotisdoppler, LZ-EKG, LZ-RR

Die IV. Medizinische Klinik bietet folgendes Curriculum:

Aufnahmestation

  • Anamnese und Untersuchung älterer Patienten, inkl. Assessment, Fremdanamnese, Medikamentenananmese, soziale Situation

Hirninfarkteinheit

  • Akutbehandlung des Hirninfarkts
  • Abgrenzung gegen Epilepsie und andere Differentialdiagnosen

Rehabilitationsstation

  • Festlegung von Therapiezielen
  • Einsatz der verschiedenen physiotherapeutischen Verfahren
  • Teambesprechungen

Demenzstation

  • Diagnostik und Therapie trotz Demenz
  • Kognitives Assessment
  • Psychomotorische Einstellung bei Menschen mit fordernden Verhaltensweisen
  • Delirbehandlung

klassische Palliativstation

  • (alle Altersgruppen, > 90 % Patienten im Endstadium von Tumorerkrankungen)
  • Schmerztherapie, Symptomkontrolle
  • Gesprächsführung in Konfliktsituationen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Empathie

Intensivstation

  • Besonderheiten in der Intensivtherapie älterer Menschen
  • invasive und nicht-invasive Beatmung
  • parenterale Ernährung
  • Schockbehandlung

Akutgeriatrie

  • Typisch geriatrische Syndrome
  • Therapieplanung: Abgrenzung von bleibenden Handicaps gegen therapeutisch angehbare Erkrankungen
  • Medikamentöse Besonderheiten im Alter, rationelle Therapie
  • Palliative Therapie bei fortgeschrittenen Alterskrankheiten

Tagesklinik

  • Behandlung von Wirbelsäulenleiden, Parkinson, Depressionen
  • Versorgung chronischer Wunden
  • Schulungen für ältere Menschen

Leitfaden Medizinische Klinik V

  • Dr. med.
    Nicolas Dickgreber
    Klinik für Pneumologie
    und Thoraxonkologie
Dr. med. Dickgreber

Themen, die mit Ihnen erarbeitet werden:

Thoraxonkologie

  • Allgemeine Grundlagen der Diagnostik, Therapie und Nachsorge von thorakalen Tumoren einschließlich kurativer und palliativer Chemotherapie, Radiotherapie, Operation sowie multimodaler Therapie
  • Pneumologie: Erkennen, Zuordnen und Bewerten von internistischen und pneumologischen Leitsymptomen und Krankheitsbildern
  • Anamnese, körperliche Untersuchung
  • Erstversorgung in der Notaufnahme
  • Stationsversorgung
  • Notfälle
  • Lungenfunktion
  • EKG
  • Thoraxsonographie, Pleurapunktion
  • Anlage von Thoraxdrainagen
  • Diagnostische/interventionelle Bronchoskopie (flexibel/starr)
  • Endobronchialer Ultraschall
  • Leitliniengerechte Therapie

Beschreibung der Arbeitsbereiche

  • Röntgenbesprechung: Befundung tagesaktueller Röntgenbilder
  • Frühbesprechung: Röntgenbesprechung, Tagesplanung
  • Stationsvisite: körperliche symptombezogene Untersuchung, Wertung sämtlicher Befunde, Planung von Diagnostik und Therapie
  • Notaufnahme: Anamnese, Untersuchung, Sonografie, Blutabnahme, Erstversorgung 
  • Station: Geplanter Erstkontakt, Anamnese, körperliche Untersuchung, Blutabnahme, Aufklärungsgespräche
  • Endoskopie: Bronchoskopie mit Probenentnahme, Rekanalisation, Stent-Anlage, Fremdkörperentfernung
  • Sonographie: Thoraxsonographie, Punktion von Pleura-Erguss, Drainage-Aanlage
  • Lungenfunktion: Lungenfunktionsuntersuchungen inkl. Belastungsuntersuchungen und Provokationstests

Praktische Fertigkeiten/ Aufgabenstellung

  • Betreuung eigener Patienten am Ende des Tertials (Ziel: B, ggf. C)
  • Blutentnahme, Bedside-Test optional (Ziel: C)
  • Bronchologische Diagnostik und Therapie (Ziel: A)
  • Sonographie (Ziel: B)
  • Punktion von Pleuraerguss und Aszites (Ziel: B)
  • Anlage von Thoraxdrainagen (Ziel: A)
  • Befundung von Lungenfunktionen (Ziel: C)

A: zugesehen B: unter Anleitung durchgeführt 
C: selbstständig durchgeführt